Kempke Hof

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Der Kempke-Hof in Plaaz betreibt Ferienwohnungen und vermietet diese an Feriengäste.

Diese allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für die Anmietung und Nutzung aller Ferienwohnungen sowie für alle weiteren Leistungen.

1. Vertragsgegenstand
1.1. Der Vermieter verpflichtet sich, dem Gast eine einwandfrei gepflegte und vertragsgemäß ausgestattete Ferienwohnung ohne Mängel zur Verfügung zu stellen.
1.2. Die Ferienwohnung steht dem Gast ab 16.00 Uhr des vereinbarten Anreisetages zur Verfügung.
1.3 Die Ferienwohnung ist am Abreisetag bis spätestens um 10.00 Uhr zu räumen.
1.4. Der Vermieter behält sich vor, die anreisende und die in der Fewo wohnende Personenzahl zu prüfen, da diese aufgrund der bestehenden gesetzlichen Meldepflicht, der in der Buchungsbestätigung angegebenen Personenanzahl entsprechen muss.

2. Vertragsabschluß
Der Vertrag über das Anmieten der Ferienwohnung und das Anerkennen der AGB kommt zustande:
2.1. durch einen Mietvertrag, der vom Vermieter aufgrund eines telefonischen Auftrags, einer formlosen E-Mail-Auftrags des Gastes oder durch eine Anfrage auf der Homepage des Kempke-Hofes www.kempe-hof.de per Mail online, per Fax oder per Post an den Mieter verschickt wird und vom Mieter termingerecht (innerhalb von 7 Kalendertagen nach Zugang) unterzeichnet zurückgesandt wird.
2.2. durch schlüssiges Verhalten des Gastes in Form der termingerecht geleisteten Anzahlung.
2.3. durch Schlüsselübergabe und Inanspruchnahme der Wohnräume.
2.4. durch Unterzeichnen des Anmeldeformulars und Mietvertrages vor Ort oder per Telefax bei Spontananreisen und kurzfristigen Buchungen

3. Preise und Zahlungsbedingungen
3.1. Der Gast ist verpflichtet, die für die Nutzung der Ferienwohnung und die von ihm in Anspruch genommenen Leistungen die vereinbarten Preise zu zahlen. Diese ergeben sich aus den auf der Homepage angegebenen Preisangaben und im Einzelnen aus der gleichlautenden Rechnung. Die vereinbarten Zahlungstermine sind einzuhalten.
3.2. Eine verspätete Anreise oder eine frühzeitige Abreise entbindet den Gast nicht von der vollständigen Zahlung des zuvor vereinbarten Komplettpreises. Bei Neuvermietung wird der anteilige Mietpreis abzgl. 50,00 € Bearbeitungsgebühr erstattet.
3.3. Der Gast ist jederzeit bei Anfrage über die Zahlung der Miete nachweispflichtig.

4. Haftung des Gastes
4.1. Der Mieter hinerlegt bei der Schlüsselübergabe eine Kaution i.H.v.350 Euro für eventuelle Schäden an der FeWo oder deren Einrichtung. Der Mieter haftet für Schäden, die er während des Aufenthaltes verursacht. Schäden sind unmittelbar, noch während des Aufenthaltes zu melden, damit umgehend Reparaturen vorgenommen werden können oder Ersatz beschafft werden kann.
4.2. Schäden, die verschwiegen und erst nach Abreise bei der Reinigung bemerkt werden, können dem Mieter nachträglich in Rechnung gestellt werden.
4.3. Sollten nach Abreise hauseigene Wäschestücke oder andere Gegenstände fehlen, mit denen die Fewo nachweislich ausgestattet wurde, können diese dem Gast ebenfalls nachträglich in Rechnung gestellt werden.
4.4. Grundlagen für die Berechnung sind die nachweisbaren Preise der Zulieferfirmen des Vermieters.
4.5. Der Mieter haftet für die ordnungsgemäße Rückgabe des Wohnungsschlüssels. Bei Verlust ist Schadenersatz in Höhe von 150,00 € zu zahlen.

5. Haftung des Vermieters
5.1. Dem Gast ist bekannt, dass möglicherweise in seltenen Fällen trotz gewissenhafter und fachmännischer Reinigung bei ungünstigen Witterungsbedingungen und aufgrund der Bodenbeschaffenheit am See zeitweise Mücken, Ameisen oder/und Spinnen in die Fewo gelangen können.
5.2. Hierfür haftet der Vermieter nicht. Der Gast kann hieraus keinerlei Ansprüche geltend machen. Geeignete Gegenmittel stellt der Vermieter jederzeit kostenlos zur Verfügung.
5.3. Für die pünktliche Anlieferung und Abholung des Reisegepäcks übernimmt der Vermieter keine Haftung. Mögliche Kosten oder Schäden, die durch Verzögerungen entstehen, können dem Vermieter nicht zur Last gelegt werden.

6. Besondere Pflichten
6.1. Der Gast verpflichtet sich, Tiere nur nach vorheriger Anmeldung und Erteilung einer Erlaubnis durch den Vermieter in die Fewo aufzunehmen oder dort zu beherbergen. Bei Zuwiderhandlungen ist der Vermieter zur sofortigen und außerordentlichen Kündigung des Mietverhältnisses berechtigt.
6.2. Der Gast verpflichtet sich, eventuell von seinem genehmigten Haustier in der FeWo verursachte Schäden oder erforderliche Spezialreinigungen dem Vermieter zu erstatten.
6.3. Der Gast kann in Abstimmung mit dem Vermieter Pferde mitbringen und in den Stallungen auf dem Kempke-Hof auf eigenes Risiko unterbringen.
6.4. Der Gast verpflichtet sich, vor Abreise das Geschirr abzuwaschen, Lebensmittelreste sowie Müll zu entsorgen.
6.5. Für jede Fewo steht ein PKW-Stellplatz kostenlos zur Verfügung. Der Gast parkt sein Fahrzeug stets so auf dem Gelände des Kempke-Hofes, dass keine Behinderungen für den normalen Betrieb entstehen.

7. Rücktritt des Gastes
7.1. Der Mieter kann jederzeit vom Vertrag zurücktreten. Der Rücktritt muss in jedem Fall schriftlich erfolgen.
7.2. Nimmt der Gast die gebuchte Fewo nicht in Anspruch, kann der Vermieter eine angemessene Entschädigung verlangen. Die Höhe der Entschädigung richtet sich nach der Zeit bis zum Anreisetag und ergibt sich wie folgt:

- bis zu 28 Kalendertage vor dem Anreisetag 0% des vereinbarten Preises
- bis zu 14 Kalendertage vor dem Anreisetag 50% des vereinbarten Preises
- bis zu 7 Kalendertage vor dem Anreisetag 80% des vereinbarten Preises

Die Zahlung entfällt, wenn zu gleichen Bedingungen ein Ersatzmieter gefunden wird. Dies kann sowohl vom Mieter als auch vom Vermieter erfolgen.
7.3. Der Vermieter verpflichtet sich zum Versuch, die stornierte Fewo unverzüglich nach Erhalt der Rücktrittserklärung neu anzubieten und anderweitig zu vermieten. Er verpflichtet sich zusätzlich, die örtlichen Zimmervermittlungen zu informieren und um Hilfe bei der Ersatzbelegung zu bitten, um Ausfallkosten zu vermeiden.
7.4. Soweit die Fewo neu belegt werden kann, wird dem Gast die zuvor geleistete Anzahlung abzüglich einer Bearbeitungsgebühr in Höhe von 50,00 € erstattet. Im Falle einer Neubelegung durch die örtlichen Zimmervermittlungen wird eine zusätzlich hierfür erhobene Provision dem vom Vertrag zurückgetretenen Gast berechnet.
7.5. Wenn die Neubelegung der Fewo nicht oder nur teilweise gelingt, hat der Gast eine Entschädigung in Höhe von 90% des vereinbarten Übernachtungspreises für die Zeit des Leerstandes zu zahlen.
7.6. Eine abschließende und maßgebliche Abrechnung erfolgt seitens des Vermieters spätestens zum ursprünglich vereinbarten Abreisetermin.

8. Rechte des Vermieters
8.1 Der Vermieter kann die reservierte Fewo anderen Interessenten zur Vermietung anbieten, wenn der Gast kein schlüssiges Verhalten zeigt und die fälligen Forderungen, wie die Anzahlung oder die Rücksendung des unterzeichneten Mietvertrages nicht fristgerecht erfüllt.
8.2. Der Vermieter kann in diesem Fall ohne weitere Rücksprache mit dem Gast die ursprünglich reservierte Fewo anderweitig vermieten und ist damit von seiner Zusage entbunden.
8.3. Die diesbezügliche Schadensregulierung wird wie eine Stornierung ( siehe 7.6 ) behandelt.

9. Form von Erklärungen
Rechtserhebliche Erklärungen und Anzeigen, die der Gast gegenüber dem Vermieter oder gegenüber Dritten abzugeben hat, bedürfen grundsätzlich der Schriftform. Mündliche Nebenabsprachen zum Vertrag werden nicht getroffen.
Handschriftliche Änderungen am Vertrag durch den Mieter sind unwirksam.

10. Erfüllungsort / Rechtswahl / Gerichtsstand
Sofern sich aus dem Vertrag nichts anderes ergibt, ist Erfüllungs- und Zahlungsort unser Geschäftssitz. Die gesetzlichen Regelungen über die Gerichtsstände bleiben unberührt.

11. Salvatorische Klausel
Sollten eine oder mehrere Regelungen dieser allgemeinen Geschäftsbedingungen unwirksam sein, so bleiben die übrigen Regelungen von der Unwirksamkeit unberührt. Anstelle der unwirksamen Regelungen gelten die allgemeinen gesetzlichen Bestimmungen.

Stand der AGB: 01.06.2015